European Energy Award

DruckversionPDF

Am 28.06.2012 fand um 13:30 Uhr im Ratssaal des Rathauses die Start-Veranstaltung zum European Energy Award der Stadt Weißwasser/O.L. statt. Energiearbeit und Klimaschutz sind angesagt.

Die Stadt Weißwasser/O.L. steigt als größte Kommune im nördlichen Teil des Landkreises Görlitz in den European Energy Award ein. Damit setzt sie ein Zeichen und stellt sich den Aufgaben unserer Zeit, die da heißen: Energieeinsparung, Erhöhung der Energieeffizienz, Senkung des CO2 Ausstoßes und Verbesserung des Klimaschutzes.

Nachdem sich die Stadträte in der Stadtratssitzung vom 25.04.2012 für eine Teilnahme an diesem Europäischen Energiepreis ausgesprochen hatten, begannen die Vorbereitungen, die mit der Startveranstaltung am 28.06.2012 endeten und nahtlos in die Projektarbeit übergehen.

Dafür wurde ein Energieteam gebildet, das sich überwiegend aus Angestellten der Stadtverwaltung und der Geschäftsführerin der Stadtwerke Weißwasser zusammensetzt. Begleitet wird dieser Vorgang von einem Energieberater, der dem Team die nötige fachliche Unterstützung gibt. Die Teilnahme an diesem Projekt basiert auf finanzieller Unterstützung vom Freistaat Sachsen, der diesen Prozess bewusst unterstützt.

So erfährt die Stadt Weißwasser/O.L. eine Förderung der Maßnahme durch das Sächsische Staatsministerium für Umwelt und Landwirtschaft, die über die Sächsische Aufbaubank realisiert und durch die Sächsische Energieagentur fachlich begleitet wird.

Im März 2013 wurde eine Förderung durch das Bundersministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit für die Erarbeitung eines Intergrierten Energie- und Klimaschutzkonzeptes für die Stadt Weißwasser/O.L. beantragt. Der Zuwendungsbescheid wurde uns Ende Oktober zugesandt, sodass die Erarbeitung des Konzeptes durch ein Fachunternehmen beginnen kann.

Regelmäßige Treffen des Energie-Teams zur Abstimmung des Arbeitsstandes der Vorbereitung des Maßnahmekataloges in Weißwasser wurden durchgeführt. Der vollständige Maßnahmekatalog bildete die Grundlage für die Erarbeitung des Energiepolitischen Arbeitsprogrammes, welches dem Stadtrat in den Sitzungen der Ausschüsse und in der Sitzung des Stadtrates im November 2013 zur Beratung bzw. zum Beschluss vorgelegt wird.

Im November 2013 beschloss der Stadtrat einstimmig das Energiepolitische Arbeitsprogramm der Stadt Weißwasser/O.L.

Im Februar 2014 beschloss der Stadtrat einstimmig die Vergabe der Erarbeitung eines Integrierten Energie- und Klimaschutzkonzeptes für die Stadt Weißwasser/O.L. Dazu fand am 26.03.2014 die Anlaufberatung statt und neben der Abstimmung zum zeitlichen Ablauf, wurde über die Zusammensetzung des Klimabeirates beraten und die nächsten Schritte vereinbart. Bis Ende 2014 wird das Konzept erarbeitet. Die Einwohner werden zwischenzeitlich regelmäßig über den Stand der Bearbeitung im Stadtrat informiert.
Am 14.05.2014 tagte der Klimabeirat mit Vertretern der Wohnungswirtschaft, der Stadtwerke Weißwasser GmbH, der Stadtverwaltung, Bürgern, Stadträten, Schulen, der Entwicklungsgesellschaft Niederschlesien Oberlausitz GmbH das erste Mal. Dabei stand das gegenseitige Kennenlernen, Inhalte und der Ablauf der Konzepterarbeitung im Vordergrund. Gleichzeitig äußerten sich die Teilnehmer über ihre Erwartungen an das Konzept.

Am 2. Dezember 2014 wurde das Konzept den Einwohnern der Stadt Weißwasser präsentiert. Es wurde rege diskutiert und die Hinweise und Anregungen der Einwohner wurden aufgenommen und möglichst in das Konzept integriert.

In der Stadtratssitzung am 28.01.2015 wurde das Energie- und Klimaschutzkonzept einstimmig als Arbeitsgrundlage für die Steigerung der Energieeffizienz und die Verbesserung des Klimaschutzes in Weißwasser beschlossen.

Das Klimaschutz-Teilkonzept mit dem Schwerpunkt eigene Immobilien und der Generierung von Sanierungsmaßnahmen für die eigenen Liegenschaften der Großen Kreisstadt Weißwasser/O.L. ist zum 30.04.2016 fertiggestellt worden und steht als Handlungsleitfaden der Stadtverwaltung zur Verfügung.

Am 29.08.2016 findet das Externe Audit im Zertifizierungsverfahren zum European Energy Award im Ratssaal des Rathaus statt.

Im Rahmen der 7. Jahrestagung „Kommunaler Energie-Dialog Sachsen“ der Sächsischen Energieagentur wurden 8 Sächsische Städte und Gemeinde durch den Sächsischen Staatsminister für Umwelt und Landwirtschaft, Frank Kupfer mit dem European Energy Award (eea)ausgezeichnet, mit dabei war Weißwasser/O.L..

Am Montag dem 07.11.2016 fuhr das eea Team aus Weißwasser/O.L. zur Auszeichnungsveranstaltung des European Award nach Dresden.
Dort besuchte das Team unterschiedliche wissenswerte Seminare, die für Arbeit im european energy award von Wichtigkeit sind.


Als Auszeichung erhielt das Team Ortseingangsschilder mit der Aufschrift Europäische Energie- und Klimaschutzkommune sowie den Pokal des EUROPEAN ENERGY AWARD. Foto © Daniel Koch

Wichtige Links:

European Energy Award

Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit (BMUB)

Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA)

Bundesverband Solarwirtschaft e.V. (BSW-Solar)

Deutsche Energie-Agentur GmbH (dena)

Sächsische Energieagentur GmbH (SAENA)

Sächsisches Landesamt für Umwelt, Landwirtschaft und Geologie

Zweckverband Verkehrsverbund Oberlausitz-Niederschlesien (ZVON)

Energieportal Sachsen

Stadtwerke Weißwasser GmbH

Stromspar-Check

Pendlernetzwerk Sachsen

Station Junger Naturforscher und Techniker

Landkreis Görlitz

Digitale Bauherrenmappe

Der CO2-Rechner vom Umweltbundesamt

Berechnungsprogramm Ökologischer Fußabdruck

Verbraucherzentrale Weißwasser

ENO GmbH - Servicestelle Energie

ReKIS - Regionales Klimainformationssystem

neissEmobility

Jobs in der Oberlausitz
Klimaschutz-Teilkonzept mit dem Schwerpunkt Eigene Liegenschaften

Arbeit in Sachsen

Telefon: 03591 / 66 1438
E-Mail: bautzen [dot] jobwechsleratarbeitsagentur [dot] de

Ausbildungsatlas INSIDER 2015

Gründernetzwerk Oberlausitz

Telefon: 0 35 83 - 5 85 77 21
Internet: www.gruendung-oberlausitz.de

Stromspar-Check

LEX Lausitzer Existenzgründer Wettbewerb

Wirtschaftsinitiative Lausitz e.V.
Der LEX richtet sich an junge Unternehmen, die nicht älter als vier Jahre sind, sowie Gründer mit einer konkreten Idee aus allen Branchen, wobei auch Konzepte zur Unternehmensnachfolge und Geschäftsfelderweiterung zugelassen sind.

Handwerkskammer Dresden

Logo Handwerkskammer

BVMW Weißwasser

Logo BVMW

Industrie- und Handelskammer

Logo IHK
Geschäftsstelle Görlitz
Tel. 03581 / 421200

Kreishandwerkerschaft Görlitz

Logo Kreishandwerkerschaft Görlitz

ENO - Entwicklungsgesellschaft Niederschlesische Oberlausitz mbH

Energieeffizienz im Unternehmen - Ein Angebot der KfW

KfW Bankengruppe

Integriertes Stadtentwicklungskonzept (InSEK 2011) mit Teilfortschreibung 2015

In seiner Sitzung am 30.11.2011 beschloss der Stadtrat der Großen Kreisstadt Weißwasser/O.L. das Integrierte Stadtentwicklungskonzept (InSEK 2011). Die Teilfortschreibung wurde 2015 vom Stadtrat beschlossen.

Einzelhandelskonzept

Hier finden Sie das Einzelhandelskonzept (EHK) der Großen Kreisstadt Weißwasser/O.L.: