Traurig, wie Menschen unsere Umwelt behandeln - Geschichten vom Boulevard und Braunsteich

17.04.2013 DruckversionPDF

Vorgestern fahre ich am Boulevard vorbei. Ein junger Mann sitzt neben zwei anderen am Brunnen und wirft seine Zigarettenschachtel einfach hinter sich. Ich drehe um und gehe zu den drei jungen Männern. Werde freundlich guten Tag Herr Bürgermeister mit Händedruck begrüßt. Spreche den Zigarettenschachtelwerfer an und frage ihn, warum er nicht seinen Müll in den zwei Meter entfernten Papierkorb wirft.
Ja, mache ich das nächste Mal. Ich sage, warum nicht gleich und die anderen pflichten mir bei. Er sucht die Schachtel im Gebüsch und findet sie und wirft sie in den Papierkorb. Ich verabschiede mich und fahre weiter.

Sonntag: Der erste schöne Frühlingstag. Die Menschen zieht es in unsere Natur und ich erhalte auf meinem Telefon folgende Bilder vom Braunsteich:
Braunsteich MüllBraunsteich Müll

Am Abend mache ich mir selbst ein Bild vor Ort.

Braunsteich Müll

Es ist beschämend, wie Besucher des Braunsteichs mit unserer wunderschönen Natur umgehen. Ein wilder Grillplatz und die Überreste der Party werden einfach da gelassen. Für die nächste Party kann man sich einen neuen Ort suchen, der dann ähnlich verlassen wird.
Braunsteich MüllBraunsteich Müll

Auf dem Weg zwischen Parkplatz und Brücke wird der Müll achtlos in den Wald geworfen oder die Bäume werden damit "verziert".
Braunsteich Müll

Die Begrenzungen des Parkplatzes und Infotafeln werden einfach zerstört. WARUM?

Braunsteich MüllBraunsteich MüllBraunsteich Müll

Gerade werden die Verunreinigungen beseitigt. Ich bitte Sie mitzuhelfen, dass unsere Erholungsgebiete sauber bleiben und sich die Weißwasseraner und unsere Besucher hier wohl fühlen.

Danke.

Ihr Torsten Pötzsch
-Oberbürgermeister-

 

SÄCHSISCHE ZEITUNG  04.07.2013

Pötzsch verteidigt Ekel-Fotos


Fotos vom vermüllten Braunsteich auf Weißwassers Internetseite sorgen für Diskussionen - und das sogar in Hamburg.

Von Thomas Staudt

Muss man solche Fotos wirklich so lange zeigen? Diese Frage stellte Marcel Proske neulich in der Bürgerfragestunde des Stadtrats. Proske kandidiert derzeit auf der Vorschlagsliste von Weißwasser für die Schöffenwahl 2013. Auslöser seiner Anfrage waren die Aufnahmen, die Oberbürgermeister Torsten Pötzsch im Frühjahr am Braunsteich geschossen und Mitte April auf die Internetseite der Stadt gestellt hatte. Sie zeigen mehrere vermüllte Stellen am Braunsteich, einem der beliebtesten Naherholungsziele der Stadt. Pötzsch verband die Veröffentlichung mit dem Aufruf zur Sauberkeit. Der Appell kam jedoch nicht überall gut an. Laut Proske waren Bekannte aus Hamburg, die beim Surfen im Internet auf die Fotos gestoßen waren, entsetzt über eine solche Negativwerbung für die Stadt.
Nun verteidigte Pötzsch sein Handeln. Seine Antwort auf Proskes Frage lautet schlicht: Man muss. „Ich denke, es ist wichtig, auf Missstände aufmerksam zu machen“, sagte Pötzsch und machte in der jüngsten Sitzung des Stadtrats deutlich, dass illegale Mülldeponien nicht tolerabel sind. Er listete einige Vorkommnisse auf, die er in der letzten Zeit beobachtet hatte: eine achtlos weggeworfene Zigarettenschachtel an der Glasmacherstele am Boulevard, ausrangierte Autoreifen am Tierpark, Müllbeutel am Straßenrand irgendwo im Stadtbild. Aber Pötzsch redet nicht nur. Bei Aufräumaktionen, wie der Saubermachaktion im Tierpark im Mai, greift er selbst zu Schaufel und Besen. Dass ihm Sauberkeit wichtig ist, beweist er mit Aktionen wie zum Jahresanfang. Damals sammelte er Silvestermüll ein und stellte ein Foto des Eimers mit Raketen und Böllern – auch da schon verbunden mit dem Aufruf zur Sauberkeit – ins Netz. Darüber beschwerte sich niemand. Die Müllhaufen am Braunsteich sind inzwischen längst beseitigt. Die Fotos im Internet werden wohl noch eine Weile online bleiben. Als Mahnung zur Sauberkeit.
Reinigungsaktion am Sorauer Platz, 5. Juli, ab 16.30Uhr, Treffpunkt: Generationstreff „SpinnNetz“.

Interaktiver Stadtplan
Pinnwand

European Energy Award

Logo Nationale Klimaschutz Initiative

Naturbad Jahnteich

Saison vom 01.Juni - 31.August
Jahnbad
Jahnbad Banner
https://de-de.facebook.com/jahnbadwsw
Tel.-Nr.: 03576 / 55 82 887

Waldeisenbahn Muskau

Waldeisenbahn Muskau
Tel. 03576 / 20 74 72

Geopark Muskauer Faltenbogen

Bild Geopark
Nationaler, Europäischer und Globaler Geopark unter der Schirmherrschaft der UNESCO

Amtsgericht Weißwasser

Foto: sachsen.de
Tel.: 03576 / 28 47 0