Einweihung KITA Regenbogen

18.02.2019 DruckversionPDF

Offizielle Einweihung der neuen "Kita Regenbogen" in Weißwasser/O.L. am 15.02.2019.

Oberbürgermeisters Torsten Pötzsch sagte im Rahmen der Einweihungsfeier:

Liebe Kinder,
liebe Leiterin der Kita „Regenbogen“ - Frau Stephanie Grünler
liebe Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Kita-Teams,
sehr geehrte Eltern,
sehr geehrte Damen und Herren des Landkreises - in Vertretung für den Landrat darf ich herzlich die Sozialreferentin Frau Rösler begrüßen,
sehr geehrte Handwerksunternehmen,
sehr geehrte Stadträte,
sehr geehrte Kolleginnen und Kollegen,
sehr geehrte Gäste und Vertreter der Medien,

die Sonne scheint an diesem schönen Tag, wo wir mit einem kleinen Akt offiziell unsere neue städtische Kita „Regenbogen“ einweihen wollen.
Bereits zur Grundsteinlegung war es ein sonniger Tag.
Ein gutes Zeichen.
Sonne - das heißt Leben!
Und Leben bedeutet Kinder.
Und für diese unsere Kinder sollten wir – müssen wir optimale Bedingungen schaffen.

Der von mir hoch geschätzte Prof. Gerald Hüter beschreibt in seinem Buch “Kommunale Intelligenz“ folgendes:
- Schaffung einer Kultur, wo der Einzelne spürt, dass er gebraucht wird, dass alle miteinander verbunden sind, voneinander lernen und miteinander wachsen können
- Für Kinder u. Jugendliche ist es schwer die wichtige Erfahrung zu machen, dass ihre besonderen Begabungen, ihre individuellen Fähigkeiten zur Sicherung des Fortbestandes und zur Weiterentwicklung der Gesellschaft gebraucht werden
Wir Erwachsenen können hier tätig werden. 
Grundsteine zu schaffen, wie es diese Kindereinrichtung ist.

Weiter schreibt er:
- Es braucht Erlebnis- und Freiräume, wo Erfahrungen durch unsere Kinder gemacht werden können - die Kommune
Wir müssen verstehen und danach handeln, dass die Kommune - sprich das Dorf oder die Stadt die Basis sind, um diesen Schatz - welcher unser Kinder sind, zu hüten und zu bewahren.
Eine Kommune ist auch eine Kita und ist die einzelne Kita-Gruppe. 
Die Kinder, sie lernen in unsere Gemeinschaft hineinzuwachsen und wo es für uns Erwachsene gilt deren Talente zu entdecken und zu entfalten zum Wohle der Gesellschaft.

Gehen wir kurz in die Geschichte dieser Kindereinrichtung:
Die ehemalige KITA Regenbogen (Bertolt-Brecht-Straße 1) wurde 1976 errichtet.
Nach der Teilsanierung von Fassade, Fenster, Dach in den 90iger Jahren, verschlechterte sich der Gesamtzustand des Gebäudes nach dem Jahr 2010.
Es wurde immer deutlicher von einem Neubau gesprochen.

Seitens der Stadtverwaltung und des Stadtrates waren Entscheidungen notwendig.

Im Februar 2014 erstellte das damalige Referat Kultur und Soziales eine Analyse des zukünftigen Betreuungs-platzbedarfs für Kitas.
Gegenstand dieser Betrachtung war unter anderem die Zielstellung, die Hortbetreuung zukünftig wieder in der Schule oder in unmittelbarer Nähe zu integrieren.
Nach vielen Gesprächen mit den anderen Trägern u.a. dem Schulträger wurde per Beschluss des Stadtrates im Oktober 2014 entschieden: 
a) die Ausgliederung des Hortes und 
b) ein Neubau eines Hortgebäudes an der Geschwister-Scholl-Grundschule, welches im Spätsommer letzten Jahres eingeweiht wurde.

Im November 2014 ist nach sehr umfangreicher Diskussion und Abwägung der Standortbeschluss für den jetzigen Standort der Kita gefasst worden.
In den Monaten April bis Mai 2015 wurden die Planerverträge nach den Beschlüssen im Stadtrat abgeschlossen.

Dann erfolgte die Planung des sogenannten Ersatz-Neubaus der KITA „Regenbogen“. 
Ich denke, dass wir hier nicht mehr von einem Ersatz sprechen sollen.
Hier wurde zukunftsweisend etwas errichtet und darüber freue ich sehr.
Dies ist u.a. gelungen, da es in enger Abstimmung mit den Betreibern – unseren Erzieherinnen und Erziehern erfolgte, deren Gedanken versucht wurde mit bei der Umsetzung einfließen zu lassen.

Der Stadtrat mit seinen Beschlüssen begleitete den Neubau intensiv bis hin zur Vorortbesichtigung während der Errichtung durch den Bau- und Wirtschaftsausschuss.

Die ersten Kostenschätzungen der Gesamtbruttokosten gingen in Höhe von 3,500 Mio. € aus. 
Im Ergebnis der Kostenberechnung und letztlich der Prüfung durch die sächsischen Prüfbehörden wurden Gesamtkosten in Höhe von 4,074 Mio. € festgestellt. 
Eine Förderung aus der Fachförderung war nicht möglich, dadurch ergab sich jedoch eine Fördermöglichkeit aus der Städtebauförderung.
Im aktuellen Prüfbescheid vom Dezember 2016 waren davon 3,490 Mio. € förderfähig,
- davon 2/3 Zuschuss = 2,367 Mio. € und die
- Förderung aus dem Sonderprogramm Investkraft in Höhe von 1 Mio. €.

Der aktueller Kostenstand beläuft sich auf 4,280 Mio. € 
Fördermittel: 3.367.000 € 
Eigenmittel: 913.000 €.

Damit ist das Gebiet des OSP-Oberlausitzer Sport- und Freizeitparks - jetzt als Sportpark Weißwasser/O.L. bezeichnet weitgehend gestaltet.
Spielplatz und Freizeitmöglichkeiten sind gerade in der Entstehung und sollen wahrscheinlich am 12. Mai eingeweiht werden. Dies soll in dem an diesem Samstag - dem 12. Mai stattfindenden Mannschaftslauf eingebunden werden.

Die Flächen zwischen ehemals Puck und neuer Kita müssen noch gestaltet und Wegebeziehungen endgültig hergestellt werden.

Einige Eckdaten zum Ersatzneubau der KITA Regenbogen:
Der erste Spatenstich erfolgte am 19.05.2017 auf dem Gelände unseres Sport-Parks Nähe EISARENA (Fan-Meile/Martin-Schulz Straße).
Die Grundsteinlegung wurde am 19.06.2017 mit einem tollen Kinder-Erzieher-Programm begangen.
Das Richtfest konnte bereits am 08.12.2017 mit allen Gewerken gefeiert werden.
Und dann liebe Kinder durftet ihr mit euren Erzieherinnen am 07.01.2019 in eure neue KITA einziehen.

Die Bauzeit betrug nur 19 Monate, die Zeitschiene wurde eingehalten, eine tolle Leistung, mein persönlicher Dank geht hier an alle Gewerke, an meine Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Referates Bau, des Referates Soziales und Ordnung, der Feuerwehr und dem Wirtschaftshof der Stadtverwaltung.
Danke Erzieher-Team der KITA Regenbogen, die immer dicht am Baugeschehen dran waren. Sie alle haben miteinander viele Dinge planen, koordinieren, absprechen und lösen müssen.

144 Kinder können nun in dieser neuen Kita Platz finden und auf das Leben mit vorbereitet werden.

Liebe Kinder und nun seid ihr an der Reihe, drum hört gut zu!
Der Einzug in eure neue KITA ist bereits erfolgt. 
Sicher habt ihr euch schon eingelebt. Das ist euch bestimmt nicht schwer gefallen. 
Alle Gruppen haben große farbenfrohe Räume, neue Möbel, neues Spielzeug bekommen. 
Viel Platz zum Spielen und Lernen in euren Gruppen geben euch die Möglichkeit viele Dinge auszuprobieren. 
Ein großer Sportraum mit vielen Möglichkeiten zum Turnen und Klettern lädt euch ein Spaß an der Bewegung zu haben.

Bald werdet ihr auch einen schönen Garten auf dem Gelände haben, hier müssen noch einige Dinge gestaltet werden, damit ihr dann an der frischen Luft spielen und toben könnt, bis dahin nutzt ihr den Verkehrsgarten nebenan. 
In die Gestaltung eurer Räume, das KITA-Haus so optimal wie möglich zu bauen und einzurichten, bezogen die Handwerksfirmen auch das KITA-Team immer mit ein - das funktionierte prima.

Vielen Dank an Sie alle, die dieses Projekt ermöglicht haben.
Das ist sicher einen großen Beifall wert!

Liebe Kinder Ihr habt einen gemütlich eingerichteten Speiseraum und eine große schöne Küche und eure Küchenfrauen sorgen täglich für leckere Speisen. Ein liebevoll gedeckter Tisch, da macht das Essen in der Kindergruppe nochmal so viel Spaß. 
Vielen Dank an eure Küchenfrauen.

Ein Umzug muss gut geplant werden und ihr wisst sicherlich, dass viele Helfer diesen unterstützt haben. Dank dem Elternrat, eurer Eltern, Omas und Opas, der Feuerwehr, der Polizei, den Vereinen, Unternehmen und vielen weiteren Menschen, die für euch so schnell und reibungslos eure neue KITA einrichteten.
Vielen Dank und einen großen Applaus für die Organisation und Durchführung beim Umzug in das neue Kinder-Haus!

Eure KITA-Leiterin, Frau Grünler, eure Gruppenerzieher, euer Hausmeister bewältigen ihre Aufgaben in dieser Zeit mit doppeltem Einsatz „sehr gut“. Sie ließen es euch auch in dieser Zeit an nichts fehlen, in eurem Tagesablauf gab es keine Einschränkungen.
Natürlich möchte ich euch unbedingt sagen, dass alle Kinder der KITA immer die Hauptpersonen sind und vor allem ihr einen großen Anteil leistetet, das nennt man Teamarbeit. Toll wie ihr euren Erzieherinnen unter diesen besonderen Umständen, ob beim Ausräumen oder Einräumen mit geholfen habt. 
Vielen Dank dem KITA-Team und unseren lieben Kindern, 
„Hurra wir haben es geschafft“ mit einem kräftigen Applaus!

FOTOS: Torsten Pötzsch, Sylvana Hallwas



















 

Interaktiver Stadtplan
Pinnwand

European Energy Award

Logo Nationale Klimaschutz Initiative

Naturbad Jahnteich

Saison vom 01.Juni - 31.August
Jahnbad
Jahnbad Banner
https://de-de.facebook.com/jahnbadwsw
Tel.-Nr.: 03576 / 55 82 887

Waldeisenbahn Muskau

Waldeisenbahn Muskau
Tel. 03576 / 20 74 72

Geopark Muskauer Faltenbogen

Bild Geopark
Nationaler, Europäischer und Globaler Geopark unter der Schirmherrschaft der UNESCO

Amtsgericht Weißwasser

Foto: sachsen.de
Tel.: 03576 / 28 47 0